Bronzene Feder 2012
Der Schweizerische Verband für intere Kommunikation (SVIK) hat die Luzerner Kantonalbank (LUKB) und a2plus in der Kategorie "Strategie/Konzepte" des SVIK-Ratings 2012 mit der "Bronzenen Feder" ausgezeichnet.
Inform-Redaktor Roland Eggspühler (links) und LUKB-Kommunikationschef Daniel von Arx bei der Übergabe der "Bronzenen Feder" in Zürich am 7. November 2012. (Foto: René Abgottspon)
Inform-Redaktor Roland Eggspühler (links) und LUKB-Kommunikationschef Daniel von Arx bei der Übergabe der "Bronzenen Feder" in Zürich am 7. November 2012. (Foto: René Abgottspon)
Dieser Award gilt dem Korrespondentenkonzept rund um das LUKB-Mitarbeitermagazin "Inform", das Roland Eggspühler seit 2004 für die LUKB redigiert und mit a2plus im Mandatsverhältnis gestaltet. Mit diesem Konzept sind die Regionalsitze und Zweigstellen der LUKB über ihre Korrespondentinnen und Korrespondenten in den inhaltlichen Entstehungsprozess der Personalzeitschrift systematisch eingebunden und ergänzen die Arbeit des Redaktionsteam. Das wichtigste "Werkzeug" des vom SVIK ausgezeichneten Korrespondentenkonzepts ist das von a2plus im Auftrag der LUKB entwickelte Inform-Manual. Darin finden die bloss gelegentlich als Berichterstatter tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre Korrespondenten-Aufgabe wichtige Informationen und Angaben. 
 
"Klein und fein. In sich ist das auf kleiner Flamme aufgemachte Konzept stimmig", würdigt der SVIK in seinem Jurybericht: "Das Korrespondenten-Konzept für die Hauszeitschrift 'Inform' der LUKB trägt dazu bei, das ganze Unternehmen mit offiziellen Korrespondenten und spontanen Leser-Reportern nicht nur systematisch auf dem Redaktionsradar zu haben, sondern eine Professionalisierung durch die Schaffung minimaler Qualitätsstandards (...) und die Demokratisierung durch eine niederschwellige Partizipation der Mitarbeitenden zu gewinnen."
(c) by a2plus, Luzern
Inform-Manual als Teil des
Korrespondentenkonzepts
Das Inform-Manual ist Teil des Korrespondentenkonzepts, mit dem die Regionalsitze und Zweigstellen der Luzerner Kantonalbank systematisch in die inhaltliche Gestaltung des LUKB-Mitarbeitermagazins "Inform" eingebunden werden. Das erste Manual datiert aus dem Jahre 2005, dieses Dokument wurde in mehreren Schritten weiterentwickelt und 2012 grundlegend überarbeitet. Es dient den regelmässig und unregelmässig für Inform schreibenden und fotografierenden LUKB-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern als Leitplanke und definiert die Schnittstelle zu Redaktion und Produktion.  
Grundriss a2plus





René FriedrichCornelia Hänggi EggspühlerRoland Eggspühler